menu

Herzlich Willkommen in unserer Kirche in

Kotzen

Im Kern verbirgt die Kirche einen spätmittelalterlichen Bau. Der Turm und das Stufenportal mit dem Rundbogen auf der Nordseite lassen darauf schließen. In den Jahren 1710/11 gab es eine umfassende Erneuerung: Die Umfassungswände wurden erhöht und verputzt, die Fenster vergrößert und ein Anbau für die Gruft und die Herrschaftsloge derer von Stechow hinzugefügt. Der Innenraum ist vom prächtigen Emporenkanzelaltar von 1712 geprägt. Die Brüstung der Patronatsloge auf der Südseite ist mit Wappenmalereien (um 1720) versehen. Zwei wertvolle Epithaphien für das Ehepaar von Stechow befinden sich ebenfalls in der Kirche. Sie sind aus Sandstein, tragen Inschrifttafeln aus schwarzem Marmor und sind gestalterisch vom Rokoko geprägt. Die Rokoko-Orgel stammt von 1762 und erfuhr einige Umbauten, zuletzt wurde sie 1998 instandgesetzt. Im Turm befinden sich drei alte Bronzeglocken. Die älteste ist aus dem Jahr 1557. Zwei wertvolle Epithaphien für das Ehepaar von Stechow befinden sich ebenfalls in der Kirche. Sie sind aus Sandstein, tragen Inschrifttafeln aus schwarzem Marmor und sind gestalterisch vom Rokoko geprägt. Die Rokoko-Orgel stammt von 1762 und erfuhr einige Umbauten, zuletzt wurde sie 1998 instandgesetzt. Im Turm befinden sich drei alte Bronzeglocken. Die älteste ist aus dem Jahr 1557.

Pfarrer Stefan Huth

Dorfkirche Kotzen

Dorfstraße 61

14715 Kotzen

Öffnungszeiten: Schlüsselinhaber vermerkt im Aushang an der Kirche
Telefon: 033878 60900
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gottesdienste
Gemeindebrief
 

arrow_left
arrow_right