menu

Herzlich Willkommen in unserer Kirche in

Tremmen

Die Wallfahrtskirche in Tremmen ist etwas Besonderes. Die Dorfkirche mit einem Zwiebelturmpaar ist malerisch in die havelländische Landschaft eingebettet. Sie erscheint als „Die Münchener Frauenkirche im Havelland“: Ein wunderschönes Bauwerk. Die Kirche aus dem 15. Jahrhundert ist eine einschiffige, kreuzförmige, gewölbte Kirche aus Backstein. Der gotische Ziegelbau wurde 1417 erbaut. Etwas später wurde mit dem Bau der beiden Türme begonnen. Das heutige Aussehen der Kirche erhielt sie in der 3. Bauetappe. Im Jahre 1794 zerstörte ein Feuer die Türme, verschont blieb das Kirchenschiff. 1802 und 1803 konnten die Türme mit Unterstützung Friedrich Wilhelm III. wiederaufgebaut werden. Am Westgiebel befindet sich eine Außenkanzel - ein Anbau, wie er in der Mark Brandenburg nur selten zu finden ist. Historische Überlieferungen berichten, dass die Kirche in Tremmen bereits im frühen 13. Jahrhundert als Marienkirche bezeichnet wurde und auch in der Folgezeit als Wallfahrtskirche genutzt wurde. Ebenfalls wurde der Ort Tremmen als ein Wallfahrtsort in der Geschichte beschrieben. Von der Außenkanzel wurde vorbeiziehenden Pilgern und Gläubigen der Segen erteilt. 1932 wurde die Kirche grundlegend renoviert. Der Kanzelaltar wurde 1715 gefertigt. In den 1990er Jahren wurden Restaurierungsmaßnahmen am Äußeren und Inneren der Kirche vorgenommen.

Pfarrer Ulrich Max Baller

Dorfkirche Tremmen

Hauptstraße

14669 Ketzin/Havel OT Tremmen

Öffnungszeiten: Schlüssel bei Frau Meißner, Tel. 0176 50557177
Telefon: 0151 70842189
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gottesdienste
Gemeindebrief
 

arrow_left
arrow_right